Waltenschwil 2016

 

Am vergangenen Sonntag standen bereits die letzten Schweizermeisterschaftsturniere dieser Saison in Waltenschwil an. Die Sinser/Innen kämpften sich in allen drei ausgetragenen Kategorien in den Final vor, wo sie jeweils leider von Stans-Oberdorf geschlagen wurden. Das 580er und Mixedteam durfte sich als Vizeschweizermeister feiern lassen.

 

U23 mit bestem Saisonergebnis

Pünktlich um neun Uhr wurde das U23 Turnier angepfiffen. Acht Teams mitunter eine Mannschaft aus Sins kämpften um den Sieg mit. Auf dem harten und trockenen Boden wurde viel Kraft und Schnelligkeit gefordert. Die Sinser zeigten eine starke Vorrunde sie konnten fünf Begegnungen gewinnen. Gegen Appenzell reichte es für ein Unentschieden und der einzig verlorene Kampf mussten sie gegen Stans-Oberdorf hinnehmen. Im Halbfinale traf Sins auf Appenzell. Dank konsequentem Seilziehen konnten sie erstmals diese Saison ins Finale einziehen. Gegen Stans-Oberdorf war im Finale leider nichts mehr auszurichten, jedoch freuten sie sich trotzdem über den tollen 2. Rang. Das Podest komplettierte Appenzell auf Rang 3. Schweizermeister wurde Stans-Oberdorf vor Appenzell, Luthern und Sins.

 

580er knapp am Sieg vorbei

Nach dem U23 Turnier ging es direkt weiter mit dem Herren 580er Turnier. Der erste Kampf war zugleich der Spitzenkampf zwischen Sins und Stans-Oberdorf. Die Punkte gingen zu Gunsten der Nidwaldner. Die restlichen neun Kämpfe konnten die Sinser alle gewinnen. Nach einer langen und strengen Vorrunde belegten sie den 2. Zwischenrang. Im Halbfinale gegen Engelberg liessen sie nichts anbrennen und sicherten sich den Finaleinzug. Einmal mehr stand ihnen dort Stans-Oberdorf gegenüber. Der erste Zug ging klar nach Stans. Nach dem Seitenwechsel drehten die Sinser nochmals auf und holten den zweiten Punkt. Im entscheidenden dritten Zug hatte Stans die Nase vorn und holten so den Turniersieg. Der 3. Rang sicherte sich Engelberg. Die Schweizermeisterschaft gewinnt ebenfalls Stans-Oberdorf vor Sins und Engelberg.

 

Erneut an Stans-Oberdorf gescheitert

Als Saisonabschluss kämpften je vier Damen und Herren um die letzten Meisterschaftspunkte in der Mixed Kategorie. Auf dem harten Boden gab es sehr kurze Züge und jedes Kilo Gewicht brachte einen Vorteil. Gleich im ersten Kampf gegen Stans-Oberdorf mussten die Sinser/Innen eine Niederlage hinnehmen. Gegen die restlichen Mannschaften aus Waltenschwil, Thurtal, Nottwil und Appenzell machten sie kurzen Prozess und konnten diese Punkte mühelos sichern. Auch im Halbfinale war es zwischen Sins und Appenzell eine klare Sache zu Gunsten von Sins. Zum dritten Mal an diesem Tag trafen sich Stans-Oberdorf und Sins im Finale. Die Sinser/Innen mobilierten nochmals all ihre Kräfte, jedoch könnten sie den Gewichtsunterschied damit nicht wettmachen und die Stanser/Innen gewannen das entscheidende Mixed-Turnier deutlich. Das Appenzeller Team erreichte den 3. Rang. Die Nidwaldner konnten sich zugleich als Schweizermeister feiern lassen vor Sins und Nottwil.

Copyright © 2017 Seilziehclub Sins. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Impressum            daz & sv, 2016-01-07