Gonten 2017

 

Auch am letzten Wochenende waren die Sinser Seilzieher/Innen sehr erfolgreich, denn in Gonten konnten sie einen ganzen Medalliensatz erziehen. Die Herren 580kg gewannen überraschend vor Stans-Oberdorf. Die Mixed-Kategorie sicherte sich den 2. Rang und die Frauen 520kg holten sich mit dem 3. Rang ebenfalls ein Podestplatz.

 

 

Frauen auf dem 3. Rang

 

Wie gewohnt waren beim Frauenturnier fünf Mannschaften am Start. Durch den harten und trockenen Boden gab es kurze und intensive Züge. Zu Beginn stand Sins Gonten und Stans-Oberdorf gegenüber, die sie nicht bezwingen konnten. Sie Sinserinnen harmonierten immer besser und gewannen die Züge gegen Thurtal und Mosnang. Somit belegte Sins nach der Vorrunde den 3. Rang. Im Halbfinale mussten sie gegen Stans-Oberdorf antreten. Obwohl die Sinserinnen den Stanserinnen Besser standhalten konnten als in der Vorrunde, reichte es nicht für das Finale. Im kleinen Finale machte Sins kurzen Prozess und gewann gegen Mosnang. Das Turnier entschied Gonten für sich, somit wurden die Nidwaldnerinnen zweite.

 

 

Verdienter Sieg der Herren 580kg

 

Gespannt starteten die Sinser Herren ins 2. Meisterschaftsturnier, da sie aufgrund einer Verletzung die Mannschaft umstellten mussten. Die Vorrunde ging zügig voran. Sins konnte Zug für Zug für sich entscheiden. Man wartete voller Spannung auf die Begegnung gegen Stans-Oberdorf, da dieser als «Kampf der Giganten» erklärt wurde. Obwohl die Sinser am Anfang des Zugs in Bedrängnis kamen, sicherten sie sich den Punkt. Am Ende der Vorrunde stand das Team aus Sins ohne Punktverlust auf Platz 1. Das Halbfinale gegen Waldkirch konnte ohne Probleme gewonnen werden. Somit standen die beiden Favoriten Sins und Stans-Oberdorf im Finale. Nach einem harten Fight sicherten sich die Sinser 580er den ersten Saisonsieg. Mosnang komplettierte das Podest auf dem 3. Rang. In der Schweizermeisterschaftswertung liegen Stans-Oberdorf und Sins punktegleich auf dem 1. Platz.

 

 

Mixed-Team erkämpfte sich erneut den 2. Rang

 

Zum Schluss des Turniertages stand das Mixed-Turnier an. Es waren sechs Teams am Start. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fanden die Sinser/Innen immer besser ins Turnier und belegten nach der Vorrunde mit nur einen verlorenen Kampf den 2. Rang. Im Halbfinale konnte Sins Nottwil mühelos bezwingen. Im Finale wartete einmal mehr Stans-Oberdorf. Trotz guter Gegenwehr reichte die Kraft nicht aus, um die Sinser zu besiegen. Sins wird somit zweiter. Auf dem 3. Rang setzte sich das andere Freiämter Team aus Waltenschwil-Kallern durch. Sins war auch noch mit einer Zweitmannschaft vertreten, die sich mit viel Untergewicht den 5. Rang erkämpften.

 

Copyright © 2017 Seilziehclub Sins. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Impressum