Stans 2017

 

 

Am Pfingstsamstag fand das alljährliche Seilziehturnier in Stans statt. Mit Turnieren in vier verschiedenen Kategorien war Spannung versprochen. Sins stand dreimal im Finale und sicherte sich in den Jugendkategorien U19 und U23, sowie in der Mixedkategorie den 2. Tagesrang.

 

 

Spannendes U23-Turnier

 

Top motiviert machte sich die U23-Mannschaft am Samstagmorgen Richtung Stans. Die Sinser starteten gut ins Turnier und verbuchten bereits im ersten Kampf gegen Mosnang einen Sieg. Gegen die Heimmannschaft aus Stans-Oberdorf mussten sie eine Niederlage einstecken. Es ging Schlag auf Schlag weiter die nächsten Kämpfe gegen Appenzell, Waldkirch und Luthern konnten gewonnen werden. Im Duell gegen Ebersecken konnte ein Unentschieden erzogen werden. Nach der Vorrunde belegten die Sinser punktegleich mit Luthern, die mit drei Sinser/Innen verstärkt waren, den 2. Rang. Im Halbfinale konnte Luthern bezwingen und Stans-Oberdorf setzte sich gegen Ebersecken durch. Wie schon im letzten U23 Turnier kämpfte im Finale Sins und Stans-Oberdorf gegeneinander. Nach einem hartumkämpften Kampf ging Stans-Oberdorf als Sieger hervor, Sins belegte den 2. Schlussrang und auf dem 3. Rang klassierte sich Ebersecken. In der Schweizermeisterschaftswertung führt ein Turnier vor Saisonende Stans-Oberdorf vor Sins und Luthern.

 

 

U19: Siegesserie beendet

 

Nach dem U23 Turnier, standen die U19 Athlet/Innen zum zweiten Mal in dieser Saison am Seil. Nachdem in Waldkirch die junge und unerfahrene Sinser Mannschaft gewinnen konnten, waren nun die Erwartungen gestiegen. Es nahmen acht Teams am Turnier teil. Nach einer strengen Vorrunde mit nur einer Niederlage gegen Mosnang und zwei Unentschieden gegen Stans-Oberdorf und Ebersecken belegte das Sinser Team den guten 2. Rang. Im Halbfinale konnten sie Stans-Oberdorf bezwingen und schafften somit den Finaleinzug. Dort wartete das Team aus Mosnang auf Sins. Mosnang war an diesem Tag zu stark für die Sinser und konnten das Turnier gewinnen. Mit dem Sieg von Mosnang wurde die Siegesserie der Sinser Jungmannschaft seit August 2015 beendet. Dies ist aber kein Grund zur Enttäuschung, sondern eine sehr gute Leistung, der noch unerfahrenen Mannschaft. Das Podest komplettierte Waldkirch auf dem 3. Rang. Die Schweizermeisterschaftswertung nach zwei von fünf Turnieren führt nach wie vor Sins an.

 

 

Ebersecken dominiert 640er Kategorie

 

Parallel zum Jugendturnier standen die Herren 640kg am Seil. Sins stellte keine eigene Mannschaft, dafür halfen zwei Sinser der Mannschaft aus Luthern aus. Ebersecken zeigte sich wie immer stark und gab keinen einzigen Punkt ab, was zugleich den Turniersieg bedeutete. Mit Engelberg auf dem 2. und Mosnang auf dem 3. Rang standen die im Vorfeld favorisierten Mannschaften schlussendlich auch auf dem Podest. Luthern verpasste das Halbfinale und beendete das Turnier auf dem 5. Rang.

 

 

Mixed-Team erneut auf Rang 2

 

Zum Abschluss des Turniertages stand ein Mixed- Turnier auf dem Programm. Bei den Sinsern war dies teilweise mit Doppeleinsätzen verbunden. Einige Hände brannten schon und die Kräfte der Athlet/Innen mussten nochmals mobilisiert werden. Da nur vier Mannschaften am Turnier teilnahmen gab es eine Doppel-Vorrunde, das heisst es musste gegen jede Mannschaft in der Vorrunde zweimal gezogen werden. Mit einigen Hochs und Tiefs beendete die Sinser die Vorrunde auf dem guten 2. Platz hinter Stans-Oberdorf. Im Halbfinale besiegten die Sinser Nottwil, die mit zwei Sinserinnen verstärkt waren. Im Finale erneut gegen die Heimmannschaft aus Stans-Oberdorf blieben die Sinser/Innen chancenlos und beendeten das Turnier auf dem guten 2. Rang. Auf dem 3. Rang platzierte sich Appenzell. In der Schweizermeisterschaftswertung führt Stans-Oberdorf vor Sins und Nottwil.

 

 

Copyright © 2017 Seilziehclub Sins. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Impressum